Frische Pneus auf der Felge - laufkultur.de

laufkultur.de
laufkultur.de
laufkultur.de
laufkultur.de
Direkt zum Seiteninhalt
Frische Pneus auf der Felge

Irgendwann muss auch der Läufer einen Boxenstopp einlegen und zum Reifenwechsel. Wie in der Formel 1 stellt sich dann die Frage, was man für die kommenden Runden aufziehen soll. Für mich war es an der Zeit, mir wirklich intensiv Gedanken zu machen.

  • Meine Salomon passen nicht mehr richtig, die Ursache dafür ist wohl weniger an den Schuhen als meinen Füßen zu suchen.
  • Auch die La Sportivas finde ich - auch wenn ich sie mag - immer eine Spur zu eng.
  • Die getesteten On Running haben sich zwar für einfacheres Gelände bewährt, ins Gebirge möchte ich sie aber nicht lassen und irgendwie sind sie mir aktuell auch ein wenig zu "mainstream"; wenn der Hauptabsatz im Freizeitsektor liegt, richtet sich das Hauptaugenmerk irgendwann zwangsläufig weg von der Funktionalität.

Was tun?

Ich mag und brauche mittlerweile eine breitere Zehenbox, möchte allerdings einen dynamischen Schuh, der zudem ordentlich dämpft, auch im Vorfuss. Klingt schwierig und ist es auch. Doch nach längerer Suche bin ich jetzt bei topo athletic gelandet!



Mein Portfolio ist klar und übersichtlich strukturiert:
  • Für die schnellen und einfacheren Trails den "MT 2" (mittlerweile gibt es einen Nachfolger)
  • Für die schwierigeren Trails den "terraventure" (durch die "rockplate" im Vorfussbereich auch für alpines Gelände geeignet)
  • Für schlechtes Wetter den "hydroventure" (zum Schutz vor Nässe)

Meine ersten Ausflüge sind vielversprechend und haben meine Hoffnungen und Erwartungen nach der Anprobe mehr als erfüllt. Der Schuh schlupft beim Anziehen wie mein Hausschuh, bin ich dann on trail, dann mag ich die Dynamik, die trotz Dämpfung angenehme Agilität und den Grip.
Links der MT-2 und rechts der Terraventure
Terraventure und Hydroventure
Der Zehenschutz des Terraventures
Ich werde sehen, wie sich meine "topos" im Langzeittest zeigen. Erster "Renneinsatz" wird auf alle Fälle beim anstehenden Rössle sein. Welches "Pneu" ich dann aufziehen werde, hängt von den Bedingungen ab; es könnte wie bei Lewis Hamilton die harte Mischung, die schnellere weiche oder auch der Regenpneu sein. Einziger Unterschied: Weltmeister werde ich allerdings nicht werden... zum Glück!


Zurück zum Seiteninhalt