1000 Höhenmeter-Rundwanderweg - laufkultur.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1000 Höhenmeter-Rundwanderweg

Laufberichte > Laufberichte 2017 > 1000 Höhenmeter-Rundwanderweg
Die 1000 HMR
Auf der Jagd nach dem Streckenrekord
Es hat mich in meine alte Heimat verschlagen, Hochzeitsfeier meines Neffen. Doch was tun, wenn diese erst am frühen Abend beginnt?

Überlegt-Gesucht-Gefunden: Die 1000HMR!

Die scheint megacool zu sein; eigentlich eingerichtet zum Höhenmeter-Training für eine Bergtour in den Alpen hat sie sich längst als Eldorado für Trailrunner und Mountainbiker entwickelt. Und die Daten sind perfekt. Auf rund 23 km sammelst Du mehr als 1000 Höhenmeter. Wer da nicht sofort Lust bekommt, der weckt sie garantiert beim Stöbern in der eigenen Homepage.
Die Strecke
2 Schleifen, eine etwas kürzere "Nordkette" und die längere "Südkette", sind am besten als 8 zu laufen. Beide Runden haben es mit gut 500 Höhenmetern richtig in sich. Mit meiner Suunto habe ich 1028 Höhenmeter gemessen, offiziell sind es sogar noch über 100 Höhenmeter mehr; die Unterschiede sind wohl meinem Tempo geschuldet, ausgelassen oder gar abgekürzt habe ich zumindest nicht.

Nur im Ort wirst Du auf Asphalt treffen, ansonsten nimmst Du meist allerfeinste Trails oder Fahrwege im Wald unter die Füße. Die vielen Wurzeln und kleinen Felsen machen das Laufen nicht ungefährlich, vor allem, wenn es nass ist, wie bei mir. Empfehlenswert sind auf alle Fälle Trailstöcke, obwohl die gesamt Runde durchaus auch ohne laufbar zu bewältigen ist, vorausgesetzt, Dir machen auch ordentliche Steigungen nichts aus.
Profilbild
Die Zeiten
Auf der Homepage des Rundwanderwegs sind sogar Bestzeiten gelistet. Die schnellste dort aufgeführte Zeit beträgt aktuell 2 Std. und 14 Minuten, allerdings mit dem Bike gefahren. Läufer haben bisher gut 2 1/2 Std. benötigt, andernorts habe ich auch 2:25 Std. gefunden.

Ich überlege: Im lockeren Training veranschlage ich für 10 km und 500 Höhenmeter rund 1 Std.; macht für das Doppelte 2 Stunden. Bleiben also noch 14 Minuten für die restlichen Höhenmeter und die verbleibenden 3 km. Das könnte zu schaffen sein, also nix wie hin.

Der Lauf
Ich parke mitten im Kreuzungspunkt der Acht, so spare ich mir lästiges Gepäck, wenn ich mich auf eine Trinkpause insgesamt beschränke. Ich orientiere mich kurz und drücke dann ab. Als erstes habe ich mir die längere Südschleife vorgenommen. Die unterquert zunächst die S-Bahnlinie, biegt dann wenig später bereits nach links von der Straße ab und steigt sofort mächtig an. Kaum in Fahrt, glühen schon die Oberschenkel. Das soll sich im weiteren Verlauf auch nicht wesentlich ändern. Zwei Sekunden Zeit in der Ebene wird meine Uhr am Ende anzeigen, Es ist also kaum Zeit zum Ausruhen, zumindest nicht, wenn man die Runde komplett im Laufschritt und immer "mit Zug" in Angriff nimmt.

Ruhe zum Gucken sollte man sich trotzdem nehmen. Burgruine, Überreste einer keltischen Siedlung, Felsenlabyrinth, Felsnadeln für Freeclimber, alles ist geboten, mehr Natur geht nicht; alles in Allem sind die 23 km mehr als spektakulär. Aber zu viel in die Natur schauen kann allerdings auch fatal enden, nämlich in einem Sturz über Wurzeln bzw. Steine oder in zusätzlichen Metern wegen Verlaufens. Zwar ist der Weg zu jeder Zeit perfekt markiert, Unaufmerksamkeiten sollte man jedoch trotzdem vermeiden. Sonst ergeht es Euch wie mir. Einmal kurz nur schweifen meine Gedanken und schon übersehe ich einen Abzweig. Macht fast einen zusätzlichen Kilometer. Schnell zurück, bis ich mich wieder auf dem Track bewege. Mehr als 4 Minuten hat mich der Abstecher gekostet.
Steil geht es zum Abschluss hinunter und zurück nach Pommelsbrunn. Über den Dorfplatz hinweg und noch einmal vorsichtig die B14 überquert, dann habe ich es geschafft. Die Acht ist geschlossen. Die Uhr stoppt nach 2:18:33 Std. Es wäre gelogen, dass es lockere 2 1/4 Std. gewesen wären, aber da ist schon noch Potential, vor allem, wenn man die mehr als 4 Min. fürs Verlaufen abzieht. Aber die Duftnote ist erst mal gesetzt; jetzt bin ich gespannt, wer sich daran wagt und die Zeit unterbietet. Mir fallen schon ein paar Typen ein, die vermutlich auch eine sub 2 Std. locker aus dem Hut zaubern könnten.

Warten wir es ab...




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü